Dieter's Kochbuch  
Zurück

Deftige Erbsensuppe mit Speck (4 Portionen)

Zutaten:

400 g gelbe Erbsen, geschält

230g Kochfleisch (Rind) für die Brühe

150g Kassler (Kamm)

3 Scheiben Bacon (Schinkenspeck)

1 Zwiebel

Suppengemüse

Petersilie

Salz, Pfeffer, Loorbeerblatt

ein paar Pfeffer- und Pimentkörner

etwas Bohnenkraut

2 mittlere Kartoffeln

2 Möhren

50g Kohlrabi, 50g Staudensellerie

Wiener Würstchen - wenn man`s mag

 

Zubereitung:

1. Die Erbsen waschen und ggf. auslesen. Über Nacht in lauwarmes Wasser geben und weichen lassen (dadurch verringert sich die Kochzeit!)

2. Das Fleisch mit ausreichend kaltem Salzwasser in einem großen Topf aufsetzen, das geputzte und in Stücke geschnittene Suppengemüse (Möhre, Sellerie, Kohlrabi, Lauch und Zwiebel) dazugeben und zum Kochen bringen. Schaum, der beim Kochen des Fleisches entsteht, mit einem Schaumlöffel abnehmen, damit die Brühe klar bleibt. Ca. 1 Stunde kochen, verdampftes Wasser nachfüllen. Nachdem der Schaum abgeschöpft ist, die Gewürzkörner und das Loorbeerblatt zugeben.

3. Die Kartoffeln und die Möhren schälen, in kleine Stücke schneiden und im Wasser beiseite stellen. Den Bacon würfeln und ebenfalls bereitstellen.

4. Nach ca. 1 Stunde (wenn das Fleisch weich ist) das Fleisch herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Die Brühe durch ein Sieb in einen zweiten großen Topf geben und bereitstellen. Die Erbsen im Einweichwasser ohne Gewürze kochen. (Öfter Umrühren und Hitze sofort reduzieren, wenn alles stark zu kochen anfängt. Erbsen brennen gern an!). Wenn die Flüssigkeit durch Quellen der Erbsen und durch Verdampfen weniger wird, mit der Brühe auffüllen. Etwas Bohnenkraut feingerebelt dazugeben.

5. Nach ca 30min etwa 1/4 der kleingeschnittenen Kartoffeln und das dazugeben und weiter kochen. Die Kartoffeln können etwas zerkochen, das macht die Suppe sämig.

6. Nach weiteren 30-45min den Rest der Kartoffeln und das Gemüse dazigeben, weitere 15-20min auf kleinerer Stufe kochen, bic alles gar ist. Das Fleisch von Fett und Sehnen befreien, ggf vom Knochen lösen und klein würfeln, der Suppe hinzufügen.

7. Wenn die Erbsen gar sind und beginnen zu zerfallen, ist die Suppe gut. Jetzt den Baconin einer Pfanne auslassen, bis er glasig (nicht knusprig!) wird und dann in die Suppe geben, gut umrühren, kurz aufkochen lassen, noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frisch gehackter Petersilie servieren.

Wer's mag - ein rustikales Schwarzbrot und ein Bier passen gut dazu. Ein Würstchen - je nach Geschmack und Vorlieben...

    





To be actualized ...

Created MAR 25,2000,